Nürtinger Orgelkonzerte RHEINBERGER

Stadtkirche St. Laurentius Nürtingen

Nürtinger Kantorei
• Angelika Rau-Čulo und Michael Čulo [Orgel, Leitung]

Die Nürtinger Kantorei eröffnet am Samstag, 29. Juni 2019 um 20 Uhr die Reihe der NÜRTINGER ORGELKONZERTE, die in ökumenischer Kooperation mit der Musik an St. Johannes stattfinden. Im Zentrum des Abends steht Rheinbergers Messe a-Moll op. 197, die der Komponist zu Lebzeiten nicht vollenden konnte. Der aus Vaduz in Liechtenstein stammende Josef Gabriel Rheinberger war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Größe von europäischem Rang: gesucht als Kompositionslehrer und geschätzt als Komponist, war der Professor am Münchner Konservatorium und bayerische Hofkapellmeister prägend für eine Generation von Musikern. Trotz hoher musikalischer Qualitäten gerieten allerdings viele seiner Werke nach seinem Tod im Jahre 1901 in Vergessenheit. Im Bewusstsein blieb Rheinberger vor allem als Komponist von Orgelmusik und von geistlichen Werken. Er starb während der Arbeit an der Messe a-Moll und hinterließ in ausgearbeiteter Form lediglich Kyrie und Gloria, sowie den ersten Credo-Teil; die Partitur bricht genau an der Textstelle ab, die von Jesu Tod und Auferstehung handelt („… passus et sepultus est. Et resurrexit…“). Die musikalische Leitung und den Orgelpart teilen sich das Bezirkskantorenehepaar Angelika Rau-Čulo und Michael Čulo.